Schriftstellerin des Wandels

Personalie

  • Von Philip Malzahn
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Oman ist ein Land im Wandel. Seit der Entdeckung enormer Ölvorkommen in den 1960er Jahren und dem Sturz des ultrareligiösen Sultans Said ibn Tamur durch seinen Sohn Sultan Qaboos ibn Said wurde das Land rasch in die industrialisierte Welt katapultiert. Doch trotz der vorangetriebenen Öffnung nach außen sind die sozialen Strukturen der Familien oft der Veränderung gegenüber verschlossen.

Darüber schreibt die omanische Autorin Jokha al-Harthi in ihrem Roman »Celestial Bodies« - »Himmelskörper« - und wurde infolgedessen als erste arabischsprachige Autorin mit dem Literaturpreis Man Booker...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 279 Wörter (1962 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.