Werbung

Neue Proteste in Jakarta

Jakarta. In Indonesiens Hauptstadt Jakarta ist es am Donnerstag zu neuen Protesten gegen die Wiederwahl von Präsident Joko Widodo gekommen. Anhänger des unterlegenen Kandidaten Prabowo Suhianto zündeten Autos an. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Wasserwerfer ein. Prabowo wirft der Regierung vor, die Wahlen manipuliert zu haben.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!