Werbung

Jesiden zeigen Bundesregierung an

Berlin. Ein jesidischer Verband hat eine Strafanzeige gegen Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wegen Strafvereitelung im Amt gestellt. In der Anzeige, die am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP vorlag, wirft der Dachverband des Ezidischen Frauenrats der Bundesregierung Untätigkeit in Bezug auf deutsche Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) vor, die in Nordsyrien in Gefangenschaft sind. Zuerst hatten WDR und NDR über die Anzeige berichtet. Vertreter der kurdischen Selbstverwaltung in der Region hätten Deutschland und andere Herkunftsstaaten »wiederholt« aufgefordert, ihre Staatsangehörigen zurückzunehmen, um eine Strafverfolgung» zu gewährleisten, heißt es in der Anzeige. Nach Informationen von WDR und NDR befinden sich aktuell mindestens 74 deutsche IS-Anhänger in Nordsyrien in Gefangenschaft. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!