Karlshorst doch nicht abgeschnitten

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Karlshorst ist im nachmittäglichen Berufsverkehr entgegen der Ankündigung der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) doch nicht vom Straßenbahnverkehr Richtung Süden abgeschnitten. Bereits seit 24. Mai fahren die Linien M17 und 27 nach Auskunft von BVG-Sprecher Markus Falkner wie in den restlichen Zeiten auch über die Treskowallee weiter zum Blockdammweg. Wegen Bauarbeiten unter der Eisenbahnbrücke am Bahnhof Karlshorst hätte ursprünglich seit 20. Mai montags bis freitags von 14.30 b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.