Klug planen und Kosten senken

Rund um den Hausbau

Für das eigene Zuhause müssen Bauherren aktuell tiefer in die Tasche greifen als noch vor ein paar Jahren. Das fängt beim Grundstück an: Das Statistische Bundesamt verzeichnet einen Preisanstieg für baureifes Land von durchschnittlich 130 €/m² im Jahr 2010 auf 175 €/m² im Jahr 2017. Doch Bauherren können Einfluss auf die Höhe der Kosten nehmen.

Denn beim Grundstück ist vor allem die Lage entscheidend: »In der Regel gilt: Bauland in ländlicheren Regionen kostet deutlich weniger als in Stadtnähe«, erklärt Albrecht Luz von der LBS und verweist auf die LBS-Analyse »Markt für Wohnimmobilien«: »Wer beispielsweise ein Grundstück in Köln kaufen möch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 325 Wörter (2176 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.