Werbung

Deutschland vergibt 100 000 »Blaue Karten«

Nürnberg. Sieben Jahre nach Einführung der »Blauen Karten EU« hat Deutschland knapp 100 000 solcher Aufenthaltsgenehmigungen an hoch qualifizierte Zuwanderer vergeben. 27 000 seien es 2018 gewesen, so das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg am Dienstag. Damit war Deutschland das Land in der EU, das die meisten Blauen Karten ausgegeben hat. Die meisten Karteninhaber kamen aus Indien. Die »Blaue Karte EU« ist eine zunächst befristete Aufenthaltserlaubnis, die die Zuwanderung hoch qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten fördern soll. epd/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!