Wie die Miete abhob

Mit 77 001 Unterschriften hat die Initiative »Deutsche Wohnen & Co enteignen« in Berlin die erste Hürde für das Volksbegehren genommen. Die großen Immobilienkonzerne sind längst auch zu Finanzkonzernen geworden und treiben im Interesse ihrer Aktionäre die Mietenexplosion voran. Erklärungen, wie es dazu kommen konnte, gehen häufig nicht über »Angebot und Nachfrage« hinaus. Tatsächlich zeigt die jüngere Geschichte, dass jene Explosion kein Unfall ist, sondern beabsichtigte Folge der bundesdeutschen Wohnungspolitik.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung