Werbung

Schwulenfeindlicher Angriff im Tiergarten

Ein 33-Jähriger soll im Tiergarten in Mitte zwei Männer schwulenfeindlich beleidigt und einen von ihnen mit einer Glasflasche geschlagen haben. Ein 51 Jahre alter Mann erlitt dadurch in der Nacht zum Mittwoch eine stark blutende Wunde am Kopf und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Alarmierte Beamte nahmen den Verdächtigen nahe dem Tatort am Oswald-Schumann-Platz im nordwestlichen Teil des Parks fest. Während sie die Anzeige aufnahmen, erkannten Zeugen, dass der Tatverdächtige bereits am Montag vor Ort Menschen homophob beleidigt haben soll. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!