Werbung

Luftig

»Sorbian Street Style«

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Muster, Farben, Stoffe und Ornamente: Aus sorbischen Bekleidungen moderne Klamotten entwickeln? Am Modewettbewerb »Sorbian Street Style« haben Designer aus ganz Deutschland teilgenommen. Den ersten Preis erhielt mit ihrer Kollektion Lea Kelm, Absolventin der Vitruvius Hochschule Leipzig. Der erste Preis ging an Lea Kelm, Absolventin der Vitruvius Hochschule Leipzig.

Auf dem zweiten Platz landeten Christiane Dögel und Alexander Gaertner von der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, die sich mit den Mustern auf den sorbischen Ostereiern beschäftigten. Drittplatzierter ist Jan Lorenz, der an seiner Abschlussarbeit an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein arbeitet. Gezeigt werden die Kreationen in einer Ausstellung im Sorbischen Museum in Bautzen. Initiiert hatten den Wettbewerb das Sorbische Museum und das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft. In Brandenburg und Sachsen leben Schätzungen zufolge insgesamt rund 60 000 Sorben. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!