Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Zweck der Ruderschnecke

Die Natur ist ein Netzwerk gegenseitiger Abhängigkeiten. Von Susanne Aigner

  • Von Susanne Aigner
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Frühstücken wir im Sommer auf dem Balkon, dauert es meist nicht lange, bis sich Fliegen und andere Insekten auf unser Marmeladenbrötchen setzen. Könnte man die lästigen Biester nicht einfach ausrotten? Die würde doch sicher niemand vermissen. Doch so einfach ist es nicht.

Stechmücken ernähren sich normalerweise von süßen Pflanzensäften. Die weiblichen Tiere jedoch benötigen für die Produktion der Eier Blut, das sie bei Menschen absaugen. Dabei übertragen sie Krankheiten - die Anopheles-Mücke beispielsweise den Malaria-Erreger. An der Krankheit sterben weltweit jedes Jahr 400 000 Menschen. Auch die Dengue- und Gelbfieberviren werden durch Stechmücken übertragen. Wie viele Menschenleben könnten gerettet werden, würde man die krankheitsübertragenden Mücken und Fliegen stoppen?

Doch der erste Versuch, Malaria zu besiegen, indem man die Mücken mit Insektiziden ausrottet - immerhin mit dem Nobelpreis geehrt - ging gründlich schief. Das verwe...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.