»Eine Hochzeit ohne Braut«

Die Konferenz in Bahrain spaltet die arabische Welt in zwei Lager - das sieht man auch an der Innenpolitik des Gastgeberlandes

  • Von Karin Leukefeld
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Palästinenser sind knapp bei Kasse. Dennoch lehnen sie eine Beteiligung an der Wirtschaftskonferenz in Bahrain ab, bei der ein 50-Milliarden-US-Dollar-Plan für die Palästinenser vorgestellt werden soll. Denn sie fühlen sich unter Druck gesetzt, als wäre man schon über Jahre zu einer Beteiligung manipuliert worden: Schon 2018 stellte US-Präsident Donald Trump die finanziellen Beiträge für das UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) ein. Im Februar 2019 wurde die humanitäre Hilfe der US-Entwicklungsagentur USAID für Projekte in den besetzten palästinensischen Gebieten und im Gazastreifen eingestellt. Etwa zeitgleich stoppte Israel die Überweisung von palästinensischen Steuergeldern an die Autonomiebehörde.

Washington und die Regierung Netanjahu wollten damit erreichen, dass die Palästinenser dem »Jahrhundertplan« zustimmen, mit dem US-Präsident Trump und sein Nahost-Vermittler-Team den Konflikt zwischen Israel und den Pa...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 615 Wörter (4351 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.