45 Zugausfälle, weil Lokführer fehlten

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Mit heftiger Kritik hat der Deutsche Bahnkundenverband auf das Chaos vom Wochenende bei der Regionalbahn in Südbrandenburg reagiert. Insgesamt 45 Zugverbindungen waren ausgefallen; vor allem auf den Strecken von und nach Cottbus, im Großraum Lausitz und im Spreewald war es zu erheblichen Einschränkungen auf Regionallinien gekommen. Nach Angaben der Deutschen Bahn fielen am Samstag 21 Züge aus, am Sonntag 24. Betroffen waren die Linien RE 1, RE 10, RE 15, RE 18, RE 24, RE 23 und RE 49.

Als Grund nannte ein Sprecher den Mangel an Lokführern in der Region. Zudem habe Personal in andere...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.