Werbung
  • Kryptowährung

Trump fordert Bankenregulierung für Facebooks Libra

Kryptowährungsanbieter sollen wie jede andere Bank behandelt werden

  • Lesedauer: 1 Min.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat sich dafür ausgesprochen, digitale Währungen wie Facebooks Libra unter die Bankenregulierung zu stellen. Wenn Facebook und andere Unternehmen eine Bank werden wollten, bräuchten sie eine entsprechende Konzession und müssten sich der gleichen Regulierung wie jede andere nationale oder internationale Bank unterwerfen, schrieb Trump am Donnerstag auf Twitter.

Auch sonst äußerte er sich kritisch zu digitalen Finanzanlagen: »Ich bin kein Fan von Bitcoin und anderen Kryptowährungen.« Es handele sich dabei nicht um Geld, und unregulierte Krypto-Anlagen könnten illegale Machenschaften wie Drogenhandel fördern. Die einzig wahre US-Währung, meint Trump, sei der Dollar. dpa/nd

Lesen Sie auch zum Thema: Facebook stößt mit der Idee einer neuen Digitalwährung Libra auf heftige Kritik

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!