Durchsichtige Tricks gegen EU-Recht

Gesundheitsminister Spahn will mit einem Gesetzentwurf zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken die Online-Konkurrenz aus anderen EU-Staaten ausbooten

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Künftig soll für gesetzlich Versicherte immer der gleiche Preis für verschreibungspflichtige Arzneimittel gelten - egal ob von der Versandapotheke oder der Apotheke um die Ecke. Verankert ist das in einem Gesetzentwurf zur »Stärkung der Vor-Ort-Apotheken«, den Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) an diesem Mittwoch vom Bundeskabinett beschließen lassen will.

Der Minister reagiert damit auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) von 2016, das es Onlineapotheken aus dem EU-Ausland erlaubt, deutschen Kunden Rabatte einzuräumen. Für die hiesige Apotheken-Lobby ist es schon lange ein Ärgernis, dass gut organisierte und online extrem präsente Versandapotheken aus dem benachbarten Ausland, insbesondere DocMorris aus den Niederlanden, ihnen vermeintlich ins Geschäft pfuschen, massenhaft die Rezepte von chronisch Kranken abgreifen und diese beliefern.

Online- und Vor-Ort-Apotheken liefern sich Schlacht um Rabatte

Das gelan...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 436 Wörter (3198 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.