»Egal bei welchem Wetter – wir laufen«

Im Interview: Ein Stadtführer aus Berlin erzählt von seinem Alltag

  • Von Jérôme Lombard
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.
Matt Robinson.

Wir treffen Matthew Robinson bei der Sommerparty des Bündnisses Berliner Stadtführer in Berlin-Pankow. Robinson hat bereits den Grill angeschmissen. Seine Kollegen haben Hunger. Viele von ihnen haben heute schon Touristen durch die Stadt geführt. Auch Robinson war unterwegs. Er hat einer Besuchergruppe die East Side Gallery gezeigt.

Sie sind der Präsident und müssen trotzdem für die Kollegen am Grill stehen. Ist das Bündnis Berliner Stadtführer anti-hierarchisch organisiert?

Wir sind eine Community von Gleichberechtigten. Bei unserem Job hat man keine Kollegen, jeder vermarktet sich mit seinem Programm als Stadtführer selber. Wir wollen als Menschen mit ähnlichen Interessen zusammenkommen und uns austauschen. Außerdem habe ich lange als Koch gearbeitet. Vielleicht mache ich ja die besten Barbecues von uns allen?

Wenn Sie nicht gerade Würstchen und Halloumi grillen, was sind Ihre Aufgaben als BBS-Präsident?

Ich sprec...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.