Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Drei Frachter gleichzeitig

Nach Ankunft des jüngsten Versorgungsfluges eines russischen Progress-Raumschiffs am Donnerstag sind derzeit drei verschiedene Frachtkapseln und zwei Sojus-Raumschiffe für die Mannschaft an der Internationalen Raumstation ISS angekoppelt. Während die Progresskapseln eigenständig andocken können, musste der am vorigen Wochenende angekommene Frachter »Dragon« (Drachen) der Betreiberfirma SpaceX ebenso wie der bereits früher gestartete Frachter »Cygnus« von Northrop Grumman mit Hilfe des Roboterarms der Station herangezogen und angedockt werden. Der Progress-Flug war der zweite auf einer verkürzten Flugbahn, die künftig auch bei Mannschaftstransporten zur ISS genutzt werden soll. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung