Deutsch-sächsische Zustände

Wie geht es den Menschen im Freistaat? Ein Blick auf die sozialen Verhältnisse.

Die Landtagswahlen haben Sachsen ins Rampenlicht gerückt. Die Aufmerksamkeit konzentriert sich auf die Erfolge der AfD. Allerdings: Bei der Europawahl haben 84 Prozent der Wahlberechtigten im Freistaat nicht die AfD gewählt, viele gaben gar keiner Partei ihre Stimme. So einfach ist Sachsen nicht, auch ökonomisch: Einerseits ist es Teil des armen Ostens, andererseits hat es starke Industriekerne. Und was heißt das für die Menschen? Wir haben nachgeschaut, wie es den Sachsen geht, wie hoch etwa Einkommen und Armutsquote sind und was die Politik damit zu tun hat.

Löhne: Derzeit wird häufig gesagt, dass es in ganz Deutschland arme und reiche Gegenden gibt. Das stimmt. Ein Blick in die Statistiken zeigt aber auch: Es gibt noch immer große Ost-West-Unterschiede, die für viele Menschen relevant sind. Das gilt gerade für die Bruttolöhne von Beschäftigten. Sachsen hat sich in vielerlei Hinsicht typisch ostdeutsch entwickelt.

So liegen...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1057 Wörter (7172 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.