Wie ein Zauberkünstler

Linke Ideen, originell verpackt: Vor 130 Jahren wurde der KPD-Kulturpolitiker Willi Münzenberg geboren

  • Von Mario Keßler
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Die erste Ausbürgerungsliste, mit der das Hitler-Regime seinen Gegnern die deutsche Staatsangehörigkeit entzog, wurde im August 1933 erstellt. Unter den 33 Namen auf der Liste befand sich auch der von Willi Münzenberg, eines brillanten politischen Organisators zahlreicher linker Medienprojekte der Weimarer Republik.

Geboren wurde Münzenberg am 14. August 1889 in Erfurt. Nach dem Urteil seines Freundes Arthur Koestler brachte er »Komitees zustande, wie ein Zauberkünstler Kaninchen aus einem Hut zieht. Seine Genialität bestand in der einzigartigen Kombination eines Jahrmarktgauklers mit der wahren Hingabe eines Kreuzritters.«

Die anfängliche Bewunderung vor allem der Kommunisten für Münzenberg wandelte sich jedoch in verordneten Abscheu, als er 1938 die KPD verließ. Er galt noch lange in der DDR als Persona non grata. Das von ihm initiierte »Braunbuch über Reichstagsbrand und Hitlerterror«, erstmals 1933 in Paris erschienen, wu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 711 Wörter (5086 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.