Werbung

Wolf zeigt Hitlergruß vor der AfD-Geschäftsstelle

Potsdam. Eine Frau fotografiert in Potsdam eine den Hitlergruß zeigende Wolfsskulptur mit Soldatenhelm. Geschaffen hat diese Skulptur der Künstler Rainer Opolka. Er hat sie am Mittwoch vor die Landesgeschäftsstelle der AfD gefahren. Dazu enthüllte Opolka mit der Publizistin Lea Rosh Banner mit Slogans wie »AfD - keine Alternative für Brandenburg« und »Rassisten gehören nicht in den Landtag«. Die Aktion wurde nach zwei Stunden beendet. Am 1. September findet in Brandenburg die Landtagswahl statt. Nach der jüngsten Forsa-Umfrage hat die AfD die Chance, die Wahl mit 21 Prozent der Stimmen knapp zu gewinnen. Bei der Wahl 2014 hatte sie 12,2 Prozent erzielt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!