Sehen wir es sportlich

Versicherungsschutz für Sportler

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Kürzlich flatterten uns Tipps einer Versicherungsgesellschaft auf den Schreibtisch. Anlass war der Start der neuen Bundesligasaison. Für viele Freizeitfußballer hatte die neue Saison zwar bereits begonnen. Doch auch während der Saison sollte die gewissenhafte Vorbereitung auf das nächste Spiel nicht allein auf dem grünen Rasen stattfinden, sondern auch beim Versicherungsschutz, empfehlen die Sicherheitsverkäufer.

Das hat mehrere Gründe

In der gesetzlichen Unfallversicherung sind beispielsweise Fußballer, Hockeyspieler und Leichtathleten in der Regel nur versichert, wenn sie bei ihrem Verein in einem festen Beschäftigungsverhältnis stehen. Den Sport also »in der Gesamtschau« zu Erwerbszwecken betreiben. Das betrifft im Regelfall Spieler in Profivereinen und auch hauptamtliche Trainer, die allerdings auch in vielen Amateurvereinen tätig sind.

Millionen von Freizeitsportlern bleiben dagegen unversichert. Ein riesiger Markt: D...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.