Unteilbar

Wir haben das Recht

Krekar Muhammad ist aktiv beim Flüchtlingscafé Göttingen und Netzwerk We’ll Come United

Von Lotte Laloire

Name: Krekar Muhammad

Alter: 30 Jahre

Wohnort: Hamburg

Aktiv bei: Flüchtlingscafé Göttingen und Netzwerk We’ll Come United

Weltweit sind derzeit mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht - das sind fast so viele wie die Einwohner*innen Deutschlands. Eine wichtige Fluchtursache ist das europäische Interesse an den Rohstoffen vieler Regionen. Aufgrund von postkolonialer Wirtschaftspolitik, Ausbeutung, Fischfang, Minen- und zerstörerischen Bauprojekten, Krieg, Hungersnöten, Repression werden jährlich Millionen Menschen vertrieben. Wir sind hier, und wir haben das Recht dazu. Ich glaube, dass wir als Geflüchtete gemeinsam mit Aktivist*innen gegen Abschiebungen und Abschiebeknäste, gegen Gewalt und Waffenexporte, gegen all die Verbrechen an der Menschenwürde kämpfen müssen - damit wir dieses rassistische System endlich beenden. Das tun wir täglich, und unsere Kämpfe sollen sichtbar sein. Deshalb werden wir in Dresden im Parade-Power-Block mit »We’ll Come United« einen Truck zu Fluchtursachen und für Bewegungsfreiheit gestalten. Wir werden die Toten des Mittelmeers und des Grenzregimes nicht hinnehmen. Wir wollen keine Nationen, sondern eine Gesellschaft ohne Grenzen, ein gutes Leben und gleiche Rechte für alle. Solidarität verteidigen!