Raus aus dem Tunnel

Dogan Akhanlı erhält in Weimar die Goethe-Medaille und endlich ist sein Roman »Madonnas letzter Traum« übersetzt

  • Von Stefan Berkholz
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Diesen Mittwoch erhält der Schriftsteller Doğan Akhanlı in Weimar die Goethe-Medaille, die jedes Jahr an Goethes Geburtstag verliehen wird. Neben Akhanlı erhalten sie die im Iran geborene Filmemacherin Shirin Neshat und der mongolische Verleger und Publizist Enkhbat Roozon. Zu Akhanlı bemerkte die Jury: »Es gibt Persönlichkeiten, die nicht schweigen können, wenn es um Gerechtigkeit geht«.

Vor rund einem Jahr war er in Spanien verhaftet worden, auf Betreiben der türkischen Regierung, die Interpol Gang gesetzt hatte, um ihre türkischstämmigen Kritiker zu verfolgen. Der PEN bezeichnete das Verfahren gegen Akhanlı als »eindeutig politisch motiviert«. Nach internationalen Protesten konnte Akhanlı im Oktober wieder nach Deutschland zurückkehren, wo er seit 1991 lebt. 1957 in der Türkei geboren, war er als Linker mehrfach in seiner Heimat wegen inhaftiert worden und schließlich nach Deutschland geflüchtet.

Nun ist sein wichtigster Roman »Madon...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 935 Wörter (6342 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.