Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Die Sprache ist nicht in Stein gemeißelt. Sie verändert sich beständig, je nach den Erfordernissen der Gesellschaft und dem kulturellen Wandel, dem diese unterworfen ist. In populären Liedern singt man heute nicht mehr so rechtwinklig klingende und mit harten Konsonanten verstopfte Zeilen wie »Heidewitzka, Herr Kapitän!«, sondern eher wackelpuddinghaft groovende Verse: »Every touch is ooh-la-la-la / It’s true, la-la-la«. Früher fragten Kinder einander beispielsweise: »Freunde, wollen wir unverzüglich das uns von unseren Erziehungsberechtigten zuerkannte verwahrloste Fleckchen Erde aufsuchen, über dem ein eisiger Hauch von Trostlosigkeit hängt, um uns dort um eines flüchtigen Lustgewinns willen zwanglos zu betätigen?« Doch so reden Kinder heute nicht mehr. Neulich kam mir in Berlin-Kreuzberg ein etwa fünfjähriges Mädchen entgegen, das, die Straße entlanggehend, laut in sein Handy sprach: »Isch geh’ jetzt zu Spielplatz oder wie die Scheiße heißt.« tbl

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!