Guter Einstand für Selenskyj?

Russland und Ukraine vor Gefangenenaustausch

  • Von Stefan Schocher
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Zwei Fakten, viele Gerüchte, noch mehr Mutmaßungen. So ist der Stand der Dinge in Sachen Gefangenenaustausch zwischen Russland und der Ukraine. Am Freitag hieß es, der Austausch sei schon voll im Gang. Dann kam das Dementi der Präsidialadministration in Kiew und vom Geheimdienst SBU: Der Austausch habe noch nicht begonnen, die Verhandlungen seien noch im Gang.

Aber es scheint sich etwas zu bewegen. Am vergangenen Mittwoch hatte ein ukrainisches Gericht den ukrainisch-russischen Journalisten Kyrill Wyschinskij aus der Untersuchungshaft entlassen. Wyschinskij, Büroleiter einer staatlichen russischen Nachrichtenagentur in Kiew, war vorgeworfen worden, die Annexion der Krim durch Russland 2014 gerechtfertigt zu haben. Er müsse sich aber weiter für das Verfahren verfügbar halten, so das Gericht.

Am Donnerstag dann die Nachricht aus Moskau: Oleh Senzow sei aus einem Straflager in Sibirien in die russische Hauptstadt verlegt worden. Der Filmem...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.