In Hoppegarten ist das Rennen um Sieg oder Platz offen

Am Sonntag gab es Bürgermeisterwahlen in 30 Städten und Gemeinden Brandenburgs. In einigen Fällen sind Stichwahlen erforderlich

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Hoppegartens Bürgermeister Karsten Knobbe ist in der Stichwahl.

In der Gemeinde Hoppegarten hat Bürgermeister Karsten Knobbe (LINKE) am Sonntag mit 32,7 Prozent die Stichwahl erreicht. Er muss sich nun mit dem Einzelbewerber Sven Siebert messen, der 40 Prozent der Stimmen erhielt. Knobbes Partei ist mit diesem Etappenerfolg zufrieden, zumal die Konstellation gute Aussichten in der Stichwahl bietet. Die Bewerber Thomas Scherler (CDU, 14,7 Prozent) und Kerstin Dittrich (SPD, 12,6 Prozent) sind ausgeschieden.

Wer neuer Bürgermeister in der Stadt Werneuchen wird, entscheidet sich zwischen Frank Kulicke von den Unabhängigen Wählern, der in der ersten Runde mit 23,7 Prozent der Stimmen vorn lag, und Lars Hübner (AfD), der mit 21,4 Prozent auf Platz zwei folgte. Mit 12,5 Prozent ausgeschieden ist Alexander Horn (LINKE), der Sohn des langjährigen Bürgermeisters Burkhard Horn (LINKE). Ebenfalls ausgeschieden sind Germaine Keiling (SPD, 18,5 Prozent), Oliver Asmus (CDU, 8,5 Prozent), Juliana Hrymon (Die Part...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 568 Wörter (3848 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.