Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

In Hoppegarten ist das Rennen um Sieg oder Platz offen

Am Sonntag gab es Bürgermeisterwahlen in 30 Städten und Gemeinden Brandenburgs. In einigen Fällen sind Stichwahlen erforderlich

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In der Gemeinde Hoppegarten hat Bürgermeister Karsten Knobbe (LINKE) am Sonntag mit 32,7 Prozent die Stichwahl erreicht. Er muss sich nun mit dem Einzelbewerber Sven Siebert messen, der 40 Prozent der Stimmen erhielt. Knobbes Partei ist mit diesem Etappenerfolg zufrieden, zumal die Konstellation gute Aussichten in der Stichwahl bietet. Die Bewerber Thomas Scherler (CDU, 14,7 Prozent) und Kerstin Dittrich (SPD, 12,6 Prozent) sind ausgeschieden.

Wer neuer Bürgermeister in der Stadt Werneuchen wird, entscheidet sich zwischen Frank Kulicke von den Unabhängigen Wählern, der in der ersten Runde mit 23,7 Prozent der Stimmen vorn lag, und Lars Hübner (AfD), der mit 21,4 Prozent auf Platz zwei folgte. Mit 12,5 Prozent ausgeschieden ist Alexander Horn (LINKE), der Sohn des langjährigen Bürgermeisters Burkhard Horn (LINKE). Ebenfalls ausgeschieden sind Germaine Keiling (SPD, 18,5 Prozent), Oliver Asmus (CDU, 8,5 Prozent), Juliana Hrymon (Die Part...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.