Soja-Anbau bis zur Versteppung

Der Wirtschaftswissenschaftler Alberto Acosta fordert ein Moratorium für die Landwirtschaft in Amazonien

  • Von Knut Henkel
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Satellitenbilder des lateinamerikanischen Kontinents zeigen unendlich viele Waldbrände in der Amazonasregion. Brennt es auch in Ecuador?

In Ecuador brennt es meines Wissens nicht, zumindest nicht in dieser Größenordnung wie in Brasilien und anderen Ländern der Region. In dieser Jahreszeit gibt es hier reichlich Regen, der derartige Waldbrände wie in Brasilien unmöglich macht. Aber wir sollten auch nicht vergessen, dass Ecuador das Land der Region ist, welches proportional am meisten Amazonaswald gerodet hat. In Ecuador ist man auf der Suche nach Erdöl früh in die Amazonasregion eingedrungen, hat bis heute immer wieder die Grenzen der Areale, wo gefördert werden darf, ausgedehnt - das ist Teil der Realität.

Eine Parallele zur Entwicklung in Brasilien und Bolivien, wo immer mehr Regenwald zum Anbau von Sojabohnen abgebrannt wird?

Ja, aber die Agrarlobby, die in Brasilien und Bolivien hinter der Zerstörung des Regenwald...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.