Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Staatsdienerin

Personalie

  • Von Anna Maldini
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Rein gar nichts verbindet die neue italienische Innenministerin Luciana Lamorgese mit ihrem Vorgänger Matteo Salvini. Sie ist eine Frau, mit ihren 66 Jahren 20 Lenze älter und hat in ihrem Leben noch nie direkt Politik gemacht. Sie hat Jura studiert und ein Anwaltspatent erworben, aber ihr gesamtes Arbeitsleben in der öffentlichen Verwaltung, genauer gesagt im Innenministerium, verbracht. Dort hat sie eine steile Karriere hingelegt, war Kabinettsleiterin einiger Minister und schließlich in Venedig und in Mailand Präfektin, also höchste Vertreterin des Zentralstaates.

Die Linken sagen von ihr, sie sei rechts, die Rech...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.