Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Magdeburg bringt Rekordmeister Kiel in eine missliche Lage

Die Handballer des SCM bleiben die Angstgegner des THW Kiel: Nach dem 32:31-Sieg sind die Bördestädter Tabellenführer in der Bundesliga

  • Von Marco Heibel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die Spuren von 60 Minuten Hochgeschwindigkeitshandball standen Filip Jicha ins Gesicht geschrieben. Immer wieder fuhr sich der Trainer des THW Kiel durch die Haare, der Schweiß glitzerte auf seiner Stirn. Die 31:32 (19:18)-Niederlage beim Angstgegner SC Magdeburg nagte mächtig am neuen Trainer des hochambitionierten Handball-Rekordmeisters.

»Diese Phase in der zweiten Halbzeit, wir haben sie da dreimal eingeladen zum Tempogegenstoß, das hat uns den Sieg gekostet«, ärgerte sich der einstige Welthandballer, der den Pokalsieger als Nachfolger von Alfred Gislason erstmals seit 2015 wieder zum Meistertitel führen soll.

Dass diese Mission schwierig wird, weiß der 37-jährige Tscheche sp...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.