Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Produkte aus Gensoja bleiben zugelassen

Europäischer Gerichtshof bestätigt EU-Kommission

Luxemburg. Die vom US-Saatgutkonzern Monsanto - heute Bayer - beantragte Zulassung einer gentechnisch veränderten Sojabohne in Lebens- und Futtermitteln durch die EU-Kommission bleibt bestehen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) bestätigte am Donnerstag ein Urteil des Gerichts der EU, das eine Klage von Gentechnikkritikern abgewiesen hatte. Sie wollten erreichen, dass die EU-Kommission die 2012 erfolgte Zulassung überprüfen muss.

Die Bohne »Intacta« wurde genetisch verändert und ist sowohl insekten- als auch herbizidresistent. Damit ist sie für Schädlinge...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.