»Wer spricht für die benachteiligten Leute?«

Magid Magid ist ehemaliger Bürgermeister von Sheffield und findet das EU-Parlament zu wenig divers

  • Von Marion Bergermann
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.
Magid Magid, EU-Abgeordneter und ehemaliger Bürgermeister von Sheffield.

Sie reden offen darüber, dass Sie ehemaliger Flüchtling und Muslim sind. Ins EU-Parlament schafften Sie es als 30-jähriger schwarzer Engländer. Warum ist das EU-Parlament nicht so divers wie die Bevölkerung ist, die es vertritt?

Das ist nicht nur im Europäischen Parlament so, auch in der Lokalpolitik und nationalen Regierungen. Die gewählten Vertreter müssen die Gesellschaft widerspiegeln, in der wir leben. Wir brauchen mehr People of Colour, mehr Frauen, mehr Menschen aus der LGBT-Community, mehr Menschen mit Behinderungen in Parlamenten. Bei Repräsentation geht es darum, Minderheitengemeinschaften zu stärken. Dass Menschen sich in ihren Repräsentanten wiedererkennen. Und wir sollten Intersektionalität nicht vernachlässigen.

Also wenn sich verschiedene Diskriminierungserfahrungen übe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1095 Wörter (7057 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.