Schmerzhafte Blockade

Gesunder Lebensstil kann vor Gallensteinen schützen - Übergewicht und Bewegungsmangel erhöhen das Risiko

  • Von Angela Stoll
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.
Gallensteine können einen Durchmesser von mehreren Zentimentern errreichen.

»Haben Sie Gallensteine?« Wer vorschnell mit »nein« antwortet, könnte sich irren. Viele Menschen haben nämlich sehr wohl Klümpchen in der Gallenblase, ahnen aber nichts davon: Schätzungen zufolge sind in Deutschland bis zu 15 Prozent der Erwachsenen »Steinträger«. Dabei steigt der Anteil mit dem Alter. Da die Gebilde oft keine Beschwerden verursachen, werden sie oft nur per Zufall entdeckt. »Solche stummen Gallensteine müssen meistens auch nicht behandelt werden«, sagt der Chirurg Carsten Gutt vom Klinikum Memmingen. Eine Ausnahme sind zum Beispiel sehr große Steine, da sie das Risiko für Gallenblasenkrebs erhöhen. In solchen Fällen wird das Organ in der Regel operativ entfernt.

Problematisch wird es, wenn ein Gallenstein wandert und zum Beispiel den Ausgang der Gallenblase verstopft. Dadurch wird der Abfluss der Gallenflüssigkeit behindert, sodass es zu krampfartigen Schmerzen im Oberbauch kommt. Die Koliken können in den Rücken ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 939 Wörter (6322 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.