Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wichtiger als der Brexit

Trotz schwieriger Lage ist die Stimmung an der Labour-Basis gut. Der Parteitag beschließt ein linkes Programm

  • Von Peter Stäuber, Brighton
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

An einem sonnigen Samstag scheint halb London in Brighton Ferien zu machen. Die Züge aus der britischen Hauptstadt sind rappelvoll, auf der Straße vom Bahnhof zum berühmten Pier wälzt sich der Menschenstrom entlang: Gruppen von aufgeregten Teenagern, Familien mit Kindern, Pensionäre mit Strohhut - und Labour-Mitglieder. Am Samstag begann der Parteitag der Oppositionspartei. Tausende Delegierte machten sich auf in die südenglische Küstenstadt. Viele junge Besucher sind jedoch nicht für die offizielle Konferenz hier, sondern für das Festival »The World Transformed« (TWT), das linke Basisaktivisten seit vier Jahren jeweils parallel zum fünftägigen Labour-Parteitag organisieren.

Brighton ist an diesem Wochenende fest in linker Hand. In den Old Steine Gardens, nahe der Küstenmeile, wehen rote Flaggen im Wind, daneben steht in menschengroßen Holzlettern: »Sozialismus«. Die Besucher können auswählen aus Dutzenden Podiumsdiskussionen, Kun...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.