Gemeinde setzt aufs richtige Pferd

15 000 Euro Preisgeld stiftet Hoppegarten pro Jahr für einen Wettkampf auf der Rennbahn

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.
Mit einer aufs Hundertstel genauen Zeit gehen die Rennpferde Itobo (l.) und Laccario (Mitte) am Ende durchs Ziel.

Es ist eine ungewöhnliche Ausgabe, für die es einen extra Haushaltstitel gibt. 15 000 Euro Preisgeld stiftet die Gemeinde Hoppegarten Jahr für Jahr für ein Pferderennen auf der berühmten Galopprennbahn im Ort. Bürgermeister Karsten Knobbe (LINKE) kann sich nicht erinnern, dass es in den acht Jahren, die er im Amt ist, in der Gemeindevertretung jemals Widerspruch gegeben hat. Die traditionsreiche Galopprennbahn, die nach der Wende auf der Kippe stand, soll unbedingt erhalten werden. Das Preisgeld sei ein kleiner Beitrag dazu, rechtfertigt Knobbe die Aufwendung. Im Haushalt für das kommende Jahr stünden die 15 000 Euro wieder drin, erläutert er.

Immerhin ist die Galopprennbahn ein Aushängeschild für den Ort im Landkreis Märkisch-Oderland. Die Kommune, die sich stolz den Beinamen Rennbahngemeinde gegeben hat, wäre bundesweit nicht so bekannt ohne den Pferdesport.

Zwei Jahre hatte die bundeseigenen Bodenverwertungs- und -verwaltu...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 896 Wörter (6062 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.