Werbung
  • Amtliches Endergebnis

LINKE gewinnt Wahl in Thüringen

  • Lesedauer: 1 Min.
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (LINKE)
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (LINKE)

Erfurt. Die LINKE hat nach dem amtlichen Endergebnis die Landtagswahl in Thüringen gewonnen. Die Partei um Ministerpräsident Bodo Ramelow erreichte 31,0 Prozent, wie der Landeswahlausschuss am Donnerstag einstimmig feststellte. Die AfD kam demnach auf 23,4 Prozent und landete auf Platz zwei - vor der CDU, die 21,7 Prozent erreichte. Die Sozialdemokraten liegen bei 8,2 Prozent, die Grünen bei 5,2 Prozent. Die FDP schaffte nach einer Zitterpartie knapp den Einzug in den Thüringer Landtag - mit nur 73 Stimmen über der Fünf-Prozent-Hürde. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,9 Prozent. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!