Scheinbarer Widersacher

Oberbürgermeister Imamoglu warb in Berlin für seine Stadt Istanbul und auch für sich selbst

  • Von Svenja Huck
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Der Name Ekrem İmamoğlus ist auch in Deutschland zum Begriff geworden, nachdem der Politiker das Oberbürgermeisteramt in Istanbul nach einer ersten erfolgreichen Wahl in einem zweiten Wahlgang noch einmal erobert hatte. Obwohl offizieller Anlass der Reise das Jubiläum der 30-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Berlin und Istanbul war, traf İmamoğlu sich außer mit dem Berliner Regierenden Bürgermeister Michael Müller auch mit mehreren Bundesministern. Nach Begegnungen mit Finanzminister Olaf Scholz und Außenminister Heiko Maas sagte İmamoğlu gegenüber der Deutschen Welle, er habe für deutsche Investitionen in der Türkei geworben. Seit seiner Wahl müssten Investoren keine Risiken mehr fürchten.

İmamoğlu nahm gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Frank Walter Steinmeier an einer Gedenkfeier zum Fall der Berliner Mauer teil. Von der Deutsch-Türkischen Freundschaftsföderation wurde er mit dem Kybele-Preis ausgeze...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 692 Wörter (4488 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.