Haubitzenchirurgie

Philip Malzahn über die israelische Illusion einer gezielten Tötung

  • Von Philip Malzahn
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Im militärischen Sinne dient ein sogenannter chirurgischer Angriff dazu, einen Kontrahenten oder Terroristen auszulöschen: schnell, leise, diskret, und ohne großen Kollateralschaden. Dass das nicht funktioniert, hat man auch in Israel gemerkt und deshalb lange von solchen Aktionen abgesehen: Denn tötet man einen Funktionär des palästinensischen Widerstands, ist der Posten schon wenig später neu beset...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.