Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Haubitzenchirurgie

Philip Malzahn über die israelische Illusion einer gezielten Tötung

  • Von Philip Malzahn
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Im militärischen Sinne dient ein sogenannter chirurgischer Angriff dazu, einen Kontrahenten oder Terroristen auszulöschen: schnell, leise, diskret, und ohne großen Kollateralschaden. Dass das nicht funktioniert, hat man auch in Israel gemerkt und deshalb lange von solchen Aktionen abgesehen: Denn tötet man einen Funktionär des palästinensischen Widerstands, ist der Posten schon wenig später neu beset...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.