Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hol das der Teufel!

Fünf Überlegungen

  • Von Harald Kretzschmar
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Unsere langjährige Kanzlerin stieg neulich in Dessau festredend zur Bauhaus-Hauseröffnung aus der gemeinsamen DDR-Vergangenheit als einem Meer von Geschmacklosigkeit aus. Inzwischen selig in den Schmutzwellen der Kapital-Werbeästhetik badend, tritt sie allen bauhaustreu weiter wirkenden Designern ihrer Heimat vors Bein.

Auf Teufel komm raus.

*

Ach ja, die neckisch schauspielernd alles Schwerwiegende wegkichernde Runde talkfreudiger Dampfplauderer im Fernsehen. Selbstbezogen den starken Mann oder die dominante Frau markieren! Über die eigene Witzelei se...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.