EVG will Politik aufs richtige Gleis bringen

Der neue Eisenbahngewerkschafts-Chef Torsten Westphal stellt in Berlin die Prioritäten der nächsten Zeit vor

  • Von Rainer Balcerowiak
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der Bundeskongress der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in Fulda ist Geschichte und mit ihm ein Personalwechsel. Torsten Westphal ist neuer Bundesvorsitzender der Gewerkschaft. Am Donnerstag erläuterte er in Berlin die Schwerpunkte der näheren Zukunft.

Im Mittelpunkt steht die andauernde Krise der bundeseigenen Deutsche Bahn AG. Der Konzern befindet sich in einem desolaten Zustand. Bei Qualität und Pünktlichkeit sind kaum Fortschritte zu verzeichnen, es fehlen Fachkräfte und Planungskapazitäten, die Finanzierung des gewaltigen Investitionsbedarfs bei Infrastruktur und Zügen steht auf wackligen Beinen. Zumal der in die Finanzplanung bereits eingepreiste Verkauf der Bahn-Tochter Arriva, die in 14 europäischen Ländern Verkehrsdienstleitungen anbietet, ins Stocken geraten ist. Bahnvorstand, Aufsichtsrat und die politisch Verantwortlichen im Bund sind heillos zerstritten.

Für Westphal ein unhaltbarer Zustand: »Früher ware...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 545 Wörter (3857 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.