Werbung

Höchste Zeit für den Grippeschutz

Jede Woche im nd-ratgeber Tipps von A wie Arbeit bis V wie Verbraucherschutz

  • Lesedauer: 3 Min.
Noch immer lassen sich hierzulande viel zu wenige Menschen gegen die Grippe impfen. Gerade Ältere haben ein erhöhtes Erkrankungsrisiko. Foto:
Noch immer lassen sich hierzulande viel zu wenige Menschen gegen die Grippe impfen. Gerade Ältere haben ein erhöhtes Erkrankungsrisiko. Foto:

Es ist höchste Zeit, sich einer Grippeschutzimpfung zu unterziehen. Die jüngsten Zahlen zur Influenzasaison 2017/2018 sind alarmierend: Etwa 25 000 Menschen starben nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts durch Grippe. Gerade Risikopatienten sollten sich impfen lassen. Dazu Fragen & Antworten im nd-ratgeber.

Soziales: Rentenplus 2020 - Renten sollen über drei Prozent steigen. Die rund 21 Millionen Rentner können sich auch im kommenden Jahr auf deutlich steigende Bezüge freuen. Zum 1. Juli 2020 dürften die Renten in Ostdeutschland um 3,92 Prozent und in Westdeutschland um 3,15 Prozent steigen. Das geht aus einem Entwurf für den Rentenversicherungsbericht 2019 hervor. Bei diesen Angaben handelt es sich um Schätzungen zum jetzigen Zeitpunkt. Die Vorausberechnungen werden jedes Jahr um diese Zeit fertiggestellt. Die exakten nötigen Werte für die Berechnung der Rentenerhöhung liegen erst im Frühjahr 2020 vor. Mehr dazu im nd-ratgeber.

Arbeit: Bezahlung von Leiharbeit – Anspruch auf denselben Lohn. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt erschwert mit einem Urteil die Abweichung bei der Bezahlung von Leiharbeitern im Vergleich zu den Festangestellten des Betriebes. Es hat den Equal-Pay-Grundsatz für Leiharbeitnehmer gestärkt. Abweichungen aufgrund eines Tarifvertrags sind danach nur zulässig, wenn dieser Tarif komplett angewandt wird. Lesen Sie mehr dazu den nd-ratgeber.

Wohnen: Schlüsseldienste – Nur nicht den Erstbesten ... Pfusch und Abzocke sind in der Schlüsseldienstbranche weit verbreitet. Der wichtigste Rat: nicht gleich den ersten Treffer nehmen, den die Internetsuchmaschine anzeigt, sondern eine seriöse Firma aus der Nähe beauftragen. Doch das ist gar nicht so einfach, wie die Stiftung Warentest in der Oktober-Ausgabe ihrer Zeitschrift »test« berichtet. Die für Mieter wichtigen Informationen werden im nd-ratgeber gegeben.

Grund und Haus: Wohnungseigentümer – Schutz vor Einbrüchen. Wer seine Eigentumswohnung gegen Einbrüche sichern möchte, kann das in der Regel nicht alleine entscheiden. Ob Fenstergitter, einbruchhemmende Wohnungseingangstür oder Alarmanlage: In Wohnungseigentumsanlagen muss die Gemeinschaft Maßnahmen des Einbruchschutzes beschließen. Worauf sollten Wohnungseigentümer beim Einbruchschutz achten? Mehr dazu ist im nd-ratgeber nachzulesen.

Familie und Steuern: Einkommensteuer - Fünf legale Tricks für die Steuererklärung. Konzerne nutzen in ganz großem Stil Schlupflöcher bei den Steuerregelungen. Doch auch für den gewöhnlichen Lohnsteuerzahler gibt es Tricks. Die Einzelheiten können im nd-ratgeber nachgelesen werden.

Geld und Versicherungen: Kleines Einmaleins der finanziellen Sicherheit – Was junge Leute wirklich brauchen. Das kleine Einmaleins für den finanziellen Lebenslauf ist schnell aufgezählt: Versichern Sie sich gegen Schäden, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit und lassen Sie die Finger weg vom Konsum auf Pump. Wichtige Infos für Verbraucher gibt unser Finanzexperte im nd-ratgeber.

Verbraucherschutz: Unkenntnis von Fluggastrechten - AirHelp bietet Hilfe an. Die weltweit größte Organisation für Fluggastrechte befragte Flugreisende. Das Ergebnis: Nur 15 Prozent der Deutschen kennen ihre Fluggastrechte. Knapp jeder Vierte fordert seine Entschädigung nicht ein. Worauf Betroffene achten müssen, steht im nd-ratgeber.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!