Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Lieber lüften

Zimmerpflanzen sind kein Wundermittel für ein gesundes Raumklima

Pflanzen in Wohnung oder Büro sehen nicht nur gut aus, sie sind auch wichtig für ein gesundes Raumklima - so lautet eine verbreitete Ansicht. Tatsächlich scheinen die Fähigkeiten von Efeu, Drachenbaum und Co. zur Luftreinigung aber viel geringer zu sein als bislang angenommen. Das ist das Ergebnis einer US-Studie über flüchtige organische Verbindungen (Volatile Organic Compounds, VOC) in Wohnungen. Zu den VOC-Quellen gehören in Innenräumen Kunststoffe, Teppiche und Möbel. Wesentlich effektiver als der Einsatz von Zimmerpflanzen sei es, wenn man regelmäßig lüfte, so das Fazit der Forscher im »Journal of Exposure Science and Environmental Epidemiology«.

»Pflanzen sind großartig, aber sie reinigen die Raumluft nicht schnell genug, um einen Effekt auf die Luftqualität zu haben«, erläutert Michael Waring vom Drexel University College of Engineering in Philadelphia. Gemeinsam mit seinem Kollegen Bryan Cummings überprüfte er Untersuchungen aus...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.