Geldgeber des Globalen Südens

Das Bündnis Erlassjahr fordert, China als Gläubiger vieler Entwicklungsländer in multilaterale Entschuldungsinitiativen einzubinden

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Chinas Ruf in aller Welt leidet gerade unter einem neuen Hafen, der fast am Ende der Welt zu liegen scheint. Zwischen 2008 und 2010 ließ Sri Lankas damaliger Präsident Mahinda Rajapaksa in seinem Heimatort, dem Provinzstädtchen Hambantota, den »Magampura Mahinda Rajapaksa Port« bauen - finanziert durch einen Kredit der China Exim Bank. Bald machte der Hafen Verluste, und die Verschuldung gegenüber chinesischen Konzernen stieg wegen diverser Infrastrukturprojekte massiv an. Ein erster Ausweg aus der Finanzmisere war, den Umschlagplatz in Hambantota in chinesische Hand zu geben. Der staatliche Hafenbetreiber China Merchants Port (CMPort) sicherte sich für 1,1 Milliarden US-Dollar die Betreiberrechte - für 99 Jahre. Seit zwei Jahren managt nun ein Joint Venture unter Führung von CMPort den Hafen.

Bis heute ist dies ein Politikum. Der kürzlich gewählte neue Präsident Sri Lankas, Gotabaya Rajapaksa, ein Bruder des Ex-Präsidenten, kriti...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 597 Wörter (4229 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.