Europa legt etwas vor

  • Von Susanne Schwarz und Christian Mihatsch, Madrid
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Ursula von der Leyen gibt sich alle Mühe, ihr vor ihrer Wahl zur EU-Kommissionschefin bekundetes Interesse am Klimaschutz glaubhaft zu machen. An ihrem ersten offiziellen Arbeitstag kündigte sie am Montag auf der Weltklimakonferenz in Madrid einen »European Green Deal« an. Mit diesem solle Europa im Jahr 2050 zum »ersten klimaneutralen Kontinent« werden, so die CDU-Politikerin.

Das brachte ihr vor Ort größtenteils Lob ein: »Heute ist etwas Wichtiges passiert« sagte UN-Generalsekretär António Guterres. Er erhofft sich, dass andere Staaten jetzt nachziehen. »Mit der europäischen Aufstellung gibt es jetzt zumindest das Potenzial, auch andere Regierungen zu bewegen«, sagte er vor Journalisten in Madrid.

Die fast 200 Mitgliedstaaten des Pariser Kl...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 367 Wörter (2446 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.