Werbung

Unten links

Hat Widerstand gegen die unsäglichen Zustände noch einen Sinn? Nehmen wir nur dieses Jahr 2019: Brexit-Drama, Trump-Tiraden, Buschbrände, Klimawandel - was kann man schon dagegen tun? Und nun wird Florian Silbereisen auch noch »Traumschiff«-Kapitän. Aber nein, liebe Freunde, Bange machen gilt nicht. Es gibt durchaus realistische Ziele, für die zu kämpfen sich lohnt. Beispielsweise hat ja seinerzeit ein Hobbybastler namens Gott in sieben Tagen die Welt erschaffen, wie die populärwissenschaftliche Literatur nachweist (und dabei hat er auch noch einen Tag blaugemacht). Rom wurde ebenfalls in sieben Tagen errichtet. Oder waren es sieben Hügel? Egal, Hauptsache sieben. Denn es wird doch möglich sein, dieses blöde Jahr 2019 innerhalb von sieben Tagen zur Strecke zu bringen. Sammeln Sie Unterschriften, schreiben Sie Petitionen, überzeugen Sie Ihre Nachbarn, halten Sie Mahnwachen ab! Stehen Sie auf! Und in sieben Tagen werden Sie sehen: Nichts ist unmöglich. wh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!