Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Berlin
  • Kinderkrankenhaus Weißensee

Lebensgefährlicher Schandfleck

Investor ließ Kinderkrankenhaus Weißensee verfallen - nun soll dort eine Schule entstehen

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Bröckelnde, beschmierte Fassaden, leere Fensterhöhlen, eingestürzte Dachstühle und Treppenhäuser, Unrat in allen Räumen. Es muss den Mitarbeitern der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) bei der Objektbegehung Anfang Dezember schwer gefallen sein, sich inmitten des hoffnungslosen Verfalls eine Zukunft für das einstige Kinderkrankenhaus im Ortsteil Weißensee vorzustellen.

Im Oktober 2018 hatte die landeseigene BIM nach einem langwierigen Rechtsstreit die Rückübertragung der Liegenschaft in der Hansastraße 178-180 beurkunden lassen. Ein Käufer aus Russland hatte das denkmalgeschützte Gebäudeensemble 2005 erworben, angeblich, um daraus ein wissenschaftliches Zentrum zur Krebsforschung zu machen. Wegen Nichteinhaltung aller Vertragszusagen hatte das Landgericht Berlin im Januar 2015 die Rückgabe des Gebäudes an den Berliner Liegenschaftsfonds verfügt. 2019 ist die Immobilie an das Land Berlin zurück übertragen worden, die BIM wurd...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.