Der Vermittler

Was auf dem Spiel steht: Michail Gorbatschow argumentiert und geht aufs Ganze

  • Von Irmtraud Gutschke
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Nach der Lektüre der letzten Seite betrachtet man ein Buch vom Ende her. Was schade ist in diesem Fall, weil diese Wortmeldung von Michail Gorbatschow insgesamt zu empfehlen ist. Das Kapitel über Deutschland steht in der russischen Ausgabe in der Mitte, eingebettet sozusagen in europäische Belange. Hier bildet es mit Aussagen zur »friedlichen Revolution von 1989« den Schluss. Milde ausgedrückt, unterfordert es kundige Leser, die aus eigener Erfahrung und aus zahlreichen anderen Publikationen, jüngst von Egon Krenz »Wir und die Russen«, vieles genauer wissen. Wie überhaupt vorliegender Band nicht seine Stärke im Rückblick hat.

»Wir haben manches falsch eingeschätzt und Fehler gemacht«, heißt es im Vorwort. »Aber wir haben Veränderungen von historischem Ausmaß angestoßen, und das auf friedliche Weise.« Wohl wahr. Nur, dass die Noch-Weltmacht dabei über den Kopf von Staaten und Menschen hinweg agierte und dabei, sicher auch eigener Not geh...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.