Werbung

Keine Langeweile aufkommen lassen

Markus Drescher über bayerische Querschüsse

  • Von Markus Drescher
  • Lesedauer: 1 Min.
CSU: Keine Langeweile aufkommen lassen

Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident und CSU-Chef, offenbart sich dieser Tage als Adrenalinjunkie. Gerade erst hat die Große Koalition die selbst auferlegte Halbzeitbilanz und den Vorsitzendenwechsel bei der SPD leidlich gut überstanden. Hat sich der zweite arg kriselnde Regierungspartner CDU einigermaßen wieder im Griff. Es schien, als könnte etwas Ruhe einziehen, die Regierungsparteien der Selbstbeschäftigung eine Zeit lang den Rücken zukehren und sich stattdessen den weiterhin bestehenden großen Herausforderungen widmen.

Doch nicht mit Söder! Dem mutete die Chance auf so viel ungewohnte Ruhe und Arbeitsatmosphäre anscheinend derart langweilig an, dass er mit seiner Forderung nach einer Halbzeit-Kabinettsumbildung sogleich wieder etwas Schwung in die Sache bringt. Doch was soll das nutzen?

Mit Verkehrsminister Andreas Scheuer hat er nicht nur den Minister in den eigenen Reihen, der am dringendsten gehen sollte. Auch dass dieser bayerische Querschuss beim CSU-Wahlvolk durchweg gut ankommt, darf bezweifelt werden, kommt Söders Vorstoß doch eher daher wie der Auftritt eines Pausenclowns ohne Gefühl für Timing. Als solcher sollte die ganze Chose auch möglichst schnell abgehakt, allen die nervtötendem weil letztlich sinnlose Personaldebatte erspart und Söder mit seinem Wunsch nach Aufregung allein gelassen werden.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!