Flotter Dreier

Frauen-Geschichte(n)

  • Von Martin Stolzenau
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Für erste Schlagzeilen sorgte die gebürtige Rheinländerin Ida Dehmel mit einer Dreierbeziehung. Am 14. Januar 1870 in Bingen am Rhein unter dem Namen Ida Coblenz in einer reichen und recht konservativen jüdischen Familie geboren, hatte sie 1892 Bekanntschaft mit dem Lyriker Stefan George gemacht, der sie als seine »innige Freundin« zu ersten eigenen Versen inspirierte. Um sie seinem Einfluss zu entziehen, verheirateten ihre Eltern sie jedoch rasch mit dem vermögenden jüdischen Kaufmann Leopold Auerbach, der sie mit nach Berlin nahm, wo sie sich neben den Ehepflichten den drei »K« widmen sollte: Kinder, Küche, Kirche. Doch die flotte Ida ließ sich nicht ausbremsen, suchte und fand den Kontakt zu Berliner Künstlern.

Heimisch wurde sie im Friedrichshagener Dichter...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.