Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Feuerstürme und trockene Gewitter

Wie Waldbrände zu noch mehr Waldbränden führen

  • Von Kurt Stenger
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Die australischen Buschbrände sind Folge von Dürre und Hitze. Doch sie erzeugen auch ihre eigenen Wettersysteme, die die Brände noch beschleunigen.

Ein Waldbrandgebiet ist ein riesiges Hitzereservoir mit Temperaturen von bis zu 1200 Grad, wie Marcus Beyer, Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst, erklärt. Da sich heiße Luft ausdehnt, sinkt der Luftdruck. Es entsteht ein lokales Hitzetief, das weit kräftiger und kleinräumiger ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.