Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Managerqualität

Elyes Fakhfakh soll Tunesiens neuer Ministerpräsident werden

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

»Überraschung, Überraschung«, überschreibt die Wirtschaftswebsite »Leaders« ihre Kolumne zur Berufung von Elyes Fakhfakh zum Ministerpräsidentenkandidaten von Tunesien. Fakhfakh - ausgesprochen »fachfach« - bedeutet im Arabischen soviel wie »prahlen«. Dies aber hat der 1972 in Tunis geborene Industriemanager bisher vermutlich selten nötig gehabt in seiner Karriere. Im Gegenteil: Erfolge säumten seinen Weg.

Nach der Schule ging er nach Frankreich, wo er am Nationalinstitut für Angewandte Wissenschaften in Lyon studierte. Der dortige Abschluss war Türöffner für sehr gut dotierte Jobs in der Wirtschaft. Beim französischen Mineralölkonze...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.