Ein Hauch von Greta

Unerträglich schön: Das japanische Anime-Meisterwerk »Weathering With You« zeigt eine Welt, die aus den Fugen ist

  • Von Felix Bartels
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.

Nachdem Isao Takahata und Hayao Miyazaki über Jahrzehnte hinweg den japanischen Animationsfilm bestimmt hatten, blieben mit ihrem Ruhestand stilistische Maßgaben zurück, denen sich heute kaum ein Anime-Regisseur entziehen kann. Was die kommenden Jahre betrifft, zeichnet sich unterdes ab, dass es wiederum zwei Regisseure sein werden, die das Genre dominieren: Mamoru Hosoda und Makoto Shinkai. Anders als die Gründer des berühmten japanischen Zeichentrickfilmstudios Ghibli arbeiten sie nicht zusammen, und anders als bei denen scheint ihr Verhältnis von Respekt geprägt. Hosoda ist der bessere Erzähler; seine Storys erweisen sich als komplexer, vielseitiger in den Ideen, präziser in den Raum- und Zeitstrukturen. Shinkai ist der bessere Director; die Figuren noch im traditionellen Manga-Stil haltend, schafft er bei den Hintergründen ein Festspiel von Effekten, das nicht nur in Japan ohne Vergleich ist.

Der Film »Your Name« macht ein sch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.